EHC Basel KLH - SC Unterseen-Interlaken

Aug
15
2017
Saison
Torjubel
C. Perren
EHC Basel/KLH
6:2
(3:1 1:1 2:0)
SC Unterseen-Interlaken


EHC Basel auch im zweiten Testspiel erfolgreich

Der EHC Basel gewinnt gegen den SC Unterseen-Interlaken das zweite Vorbereitungsspiel mit 6:2. Mit den Berner Oberländern traf man auf einen alten Bekannten, spielte man doch in den vergangenen Saisons jeweils in der Regio League gegeneinander. 

Im ersten Drittel zeigte Basel dem Gegner, dass nun Neu eine Liga zwischen den beiden Mannschaften liegt. Um die Überlegenheit in Tore umzumünzen bedarf es jedoch zwei Überzahlsituation. Lehner (5 gegen 3) und Fluri (5 gegen 4) trafen zur 2:0 Führung. Gelungene Kombinationen und Lauffreudigkeit sorgten für weitere Chancen im Minutentakt. Nach einem  schönem Rückpass von Ustsimenka reussierte jedoch nur noch Schnellmann für den EHC in den ersten 20 Minuten.

Dass die Partie nicht bereits frühzeitig entschieden  war, lag einerseits am guten Torhüter Sven Boss, andererseits an den individuellen Fehlern in der Basler Defensive. So stand es nach 27 Minuten durch die Tore von Nägeli und Suter plötzlich nur noch 3:2.  Auch sonst lief Im  Mitteldrittel nicht mehr viel zusammen. Zum richtigen Zeitpunkt kurz vor Drittelsende sorgte Gusset mit seinem Weitschuss wieder für einen Zweitorevorsprung. Im Schlussdrittel stellte Trainer Gertschen auf drei Linien um,  was dem Spiel der Basler gut tat. Vogt im Powerplay und Schnellmann mit seinem zweiten Treffer sorgten für den Entstand.

Seinen ersten Treffer im Dress des EHC Basel schoss Fabian Lehner. Der in Allschwil geborene 19 jährige schloss sich mit 13 Jahren dem HC Davos an und fand nun über die Junioren Elite A Mannschaften von Biel und Langnau wieder den Weg zurück nach Basel. Er zeigte sich verständlicherweise sehr erfreut über seinen Treffer in der «alten» Heimat. Die eigene Stärke seiner neuen Mannschaft ist für ihn noch schwer einzuschätzen, « da man noch nicht genau weiss, wie stark die anderen Mannschaften in dieser neuen Liga sind.» Er ist jedoch optimistisch, da es. «Gute Leute» in der Mannschaft hat.

Das nächste Testspiel findet anlässlich des Saisoneröffnungsfest am Samstag, 19. August um 20:15 gegen den EHC Wetzikon statt.

EHC Basel/KLH – SC Unterseen-Interlaken  6:2  (3:1, 1:1, 2:0) 
St. Jakob Arena – 130 Zuschauer.
Schiedsrichter: Peter Gäumann; Martin Zimmermann, Daniel Lambert.
Tore: 8. Lehner (Isler, Gfeller) 1:0. 9. Fluri (Cueni, Cola) 2:0. 18. Schnellmann (Ustsimenka) 3:0. 20. Nägeli (Schneider) 3:1. 27. Suter (Rohrbach, Eisenring) 3:2. 40. Gusset 4:2. 46. Vogt (Giacinti) 5:2. 51. Schnellmann (Ustsimenka) 6:2
Strafen: 8 mal 2 Minuten gegen Basel. 7 mal 2 Minuten gegen SCUI.
Torschussverhältniss: 27:28 (11:7; 5:9; 11:12

EHC Basel: Gass (ET: Osterwalder); Fluri, Ast; Gfeller, Isler; Hagen, Schnellmann; Gusset, Fritz; Voegelin, Vogt, Rohrbach; Cueni, Cola, Jeyabalan; Guantrio, Puntus, Ustsimenka; Lehner, Giacinti, Spreyermann.Headcoach: Reto Gertschen; Ass.Coach: Michael Eppler.
Absenzen: Tkachenko, Cederbaum, Maurer.

SC Unterseen-Interlaken: Boss (ab 31. Rudolph); T. Bieri, Lengacher; Müller, Stähli; Segessenmann, Roth; Feuz; Eisenring, Rohrbach, Suter; Schneider, Kohler, Nägeli; Elefante, Zurbrügg, L. Bieri; Jäggi, Kröger, Anderegg. Headcoach: Philippe Kunz; Ass.Coach: Martin Allenbach.