Kanterniederlage für den EHC Basel

Dez
14
2016
Saison
Kanterniederlage für den EHC Basel
EHC Wiki-Münsingen
8:0
(1:0 3:0 4:0)
EHC Basel/KLH

Basel konnte im Auswärtsspiel gegen den EHC Wiki-Münsingen nicht an die gute Leistung gegen Brandis vom letzten Samstag anknüpfen und verlor klar und deutlich mit 0:8.

Die Basler mussten auf den kranken Jonas Zinkl und auf den sich gestern im Training verletzten Niccolo Mombelli verzichten. Jaromir Fritz ersetzte Mombelli in der ersten und Thomas Keller kam für Zinkl in der 3. Sturmlinie zum Einsatz.

Wiki zeigte sich von der ersten Minute an gut aufgelegt, kompakt, passsicher sowie zweikampf- und konterstark. Eigenschaften, welche an diesem Abend auf die Spieler des EHC Basel nicht zutrafen. Insbesondere beim Powerplay und im Umschaltspiel waren erhebliche Schwächen auszumachen. Viele Gegentreffer erfolgten durch schnelle Gegenangriffe der Berner, sei es bei einem Konter bei Berner Überzahl (1:0), Fehler beim Forechecking (2:0), nach Basler Scheibenverlust in der offensiven Zone (3:0, 4:0) oder beim 7:0 in doppelter Überzahl.

Nicht nur die auch unter der Woche angereisten Basler Fans, welche bereits vor der Schlusssirene die Halle verliessen, sondern auch Sportchef Oli Schäublin war mit dem Leistung der Mannschaft überhaupt nicht einverstanden. Er fand nach dem Spiel dazu klare Worte: „Wir waren im Kopf nicht parat gewesen, den Kampf anzunehmen. Wiki ist ein gutes Team. Wenn Du da nicht von Anfang an bereit bist, passiert so etwas wie heute.“ Auch die Konzentration muss besser werden, was er auch mit ein Grund für das schlechte Umschaltspiel sieht: „Wir sind dadurch immer ein Schritt zu spät.“. Beim Powerplay müsse man zudem über die Bücher gehen und dieses verbessern.“ Das Powerplay war heute ungenügend. Die sogenannten „Special Teams“ sind in dieser engen Liga extrem wichtig und machen die Differenz aus.“ Die fehlende Konstanz ist für ihn Kopfsache:“ Nach einem Sieg hat offenbar jeder das Gefühl, jetzt aber doch. Es muss nun aber jedem klar werden, dass der Sieg von gestern heute nichts mehr zählt.“

Die Möglichkeit zur Wiedergutmachung bietet sich dem EHC Basel am nächsten Samstag, 17. Dezember um 17:30 in Aarau. Dann kann die Mannschaft auch wieder auf die Unterstützung von zahlreichen Basler Fans zählen.

EHC Wiki-Münsingen – EHC Basel/KLH 8:0 (1:0, 3:0, 4:0)
Sportzentrum Sagibach – 292 Zuschauer.
Schiedsrichter: Matthias Stegmann; Peter Fankhauser, Joêl Dumauthioz
Tore: 11. Beutler (Baltisberger)1:0; 31. C. Kormann (Wenger) 2:0. 34. Hofstetter (M. Marolf) 3:0. 38. Gerber 4:0. 43. Reber (N. Kormann ) 5:0. 50. Baltisberger (Baumgartner) 6:0. 53. Beutler (Reber) 7:0. 56. Baumgartner (Baltisberger) 8:0.
Strafen: 9 mal 2 gegen Basel; 8 mal 2 gegen Wiki

EHC Basel: Osterwalder (ab 41. Gass) ; Fröhlicher, Asal; Gfeller, Fluri; Maurer, Schnellmann; Lenz; Fritz, Cola, Pfennich; Tuffet, Wüthrich, Voegelin; Guantario, Keller, Spreyermann; Müller. Headcoach: Reto Waldmeier; Ass.- Coach: Roger Gerber.

EHC Wiki-Münsingen: Lenze; N. Kormann, M. Marolf; Bruni, Dällenbach; K. Marolf, Pianta; Beutler, Baumgartner, Baltisberger; Studer, Wenger, C.Kormann; Reber, Dubach, Hofstetter; Läderach, Pauli, Gerber. Headcoach: Stefan Gerber; Ass. – Coach: Daniel Blaser

Bemerkungen: 34. Timeout Basel; 42. Pfostenschuss Basel; 49. Pfostenschuss Wiki
Torschüsse: (BS) 20: (Wiki)) 36 (3:15 8:11; 9:10)