Tolle Leistung zum Schluss belohnt. Mombelli und Tuffet erzielen die Treffer

Okt
29
2016
Saison
Sieg
C. Perren
EHC Basel/KLH
5:4 n.V.
(0:1 2:2 2:1)
EHC Wiki-Münsingen

Es gibt sie  immer mal wieder im Sport. Spiele, wo man besser ist, sich Chancen am Fliessband erarbeitet, viermal die Torumrandung trifft und am Schluss mit leeren Händen dasteht. Das dies heute nicht so passiert ist, war der sehr guten Teamleistung der Basler Mannschaft zu verdanken. Weder durch den Zweitorerückstand, einem Eigentor drei  Minuten vor Schluss noch durch das Pech im Abschluss liess sich das Team aus dem Konzept bringen.

Die Rückkehr von Captain Cyrill Voegelin und Torhüter Damian Osterwalder tat der Mannschaft sichtlich gut. Dafür musste die Mannschaft auf Martin Wüthrich verzichten, der sich im Training verletzt hatte. Der eigene Junior Dario Rohrbach ersetzte den „Diesel“ in der 1. Linie  vorzüglich, wie auch Matchwinner und Dreifachtorschütze Niccolo Mombelli nach dem Spiel bestätigte „ Er hat seine Aufgabe perfekt gemacht. Besser geht es nicht.“ Zusammen mit Rony Spreyermann brachte dieser Sturm mit ihren läuferischen Stärken viel Unruhe in die Verteidigung der Berner.

Man hatte von Beginn weg das Gefühl, dass der EHC Basel parat ist. Die Spieler waren im richtigen Zeitpunkt hart am Mann, setzten Körper und Stock gut ein, leisteten viel Störarbeit und man hatte einen guten Zug aufs Tor. Was fehlte, war wie schon oft in dieser Saison, aus den vielen Chancen etwas Zählbares zu erspielen. So kam Wiki-Münsingen praktisch mit ihrer ersten Grosschance zum Führungstreffer.  

Basel musste das Mitteldrittel dann in Unterzahl beginnen, was Florian Beutler mit seinem zweiten Tor ausnutze. Auch das zwischenzeitlich 1:3 kassierte man in Unterzahl. Das Duo Tuffet/Mombelli verkürzten jeweils und hielten die Spannung weiter hoch. Insbesondere das 2:3, 9 Sekunden vor Drittelsende, war ein Spiegelbild dieser Partie. Mombelli und Spreyermann gaben eine verloren geglaubte Scheibe nicht verloren, erkämpften sie zurück und Mombelli erzielte im Fallen den Anschlusstreffer.  

Wunderbar lanciert von Voegelin gelang dann Tuffet den viel umjubelnden Ausgleich kurz nach Beginn des Schlussabschnitts. Basel wollte nun das Momentum nutzen, was auch mit dem Führungstreffer durch Mombelli gelang. Die Partie schien nun der EHC Basel unter Kontrolle zu haben, bis dann 3 Minuten vor Schluss Hofstetters Schuss via Rohrbachs Schlittschuh den abermaligen Ausgleich markierte.  6 Sekunden vor der Schlusssirene  nochmals Pech, als Tuffet das dritte Mal die Torumrandung traf. Das Glück erzwang dann Mombelli in der Verlängerung mit  seinem dritten Tor zum hochverdienten Sieg.

Für Niccolo Mombelli waren es heute trotzdem zwei gewonnene Punkte und nicht ein verlorerner: „ Es war ein sehr wichtiger Sieg. Wenn wir verloren hätte, wären wir nach hinten gerutscht.“ Über das Spiel war er hocherfreut: „ Es war heute eine tolle Teamleistung. Wir sind hinten gut gestanden und haben Kampfgeist bewiesen. Das macht Lust auf mehr!“

Lust auf mehr haben sicher auch die Zuschauer, welche die Partie am Sasmtag Abend vor Ort verfolgt haben. Die nächsten Möglichkeiten den EHC Basel zu schauen bieten sich nächsten Mittwoch 2. November im Cup auswärts gegen den EHC Brandis und am Samstag, 5. November um 17:30 Uhr zu Hause gegen die Argovia Stars.

EHC Basel/KLH – EHC Wiki-Münsingen 5:4 n.V  (0:1, 2:2, 2:1,1:0) 
St. Jakob-Arena – 412 Zuschauer. - Schiedsrichter: Thomas Aegerter; Bumann, Fankhauser

Tore: 18. Beutler (Baumgartner) 0:1. 21. Beutler (Baumgartner) 0:2. 23. Tuffet (Rohrbach, Voegelin) 1:2. 27. Reber (Bruni, Baltisberger) 1:3. 40. Mombelli (Spreyermann) 2:3. 42. Tuffet (Voegelin) 3:3. 49. Mombelli (Guantario) 4:3. 57. Hofstetter Marc 4:4. 62. Mombelli (Cederbaum) 5:4.
Strafen: 8- mal 2 Minuten gegen Basel und 9 -mal 2 Minuten gegen Wiki-Münsingen.

EHC Basel: Osterwalder: Maurer, Schnellmann; Gfeller, Fluri; Lenz, Asal; Cederbaum;  Spreyermann, Rohrbach, Mombelli; Tuffet, Fritz, Voegelin; Guantario, Müller, Pfennich; Zinkl, Bichsel 

EHC Wiki-Münsingen: Vock; Kormann, Waber; Bruni, Steiner; Dällenbach, Pianta; S. Gerber; Studer, Baumgartner, Beutler; Baltisberger, J. Gerber,  Reber; Hofstetter, Pauli, Kormann

Bemerkungen:
Pfosten- und Lattenschüsse: 37. Pfennich; 23/53/60. Tuffet! 
49. Timeout Wiki, 60. Timout Basel 
Bestplayer: Beutler (Wiki); Gfeller (Basel)
Torschüsse: 41:29  (12:11; 13:9; 14:7; 2:2).
Basel ohne Gusset, Cueni (Junioren), Morand (Pause), Wüthrich, Cola (verletzt)

Rangliste: 1. EHC Brandis 9 /24.  3. EHC Wiki-Münsingen  10/20. 3. SC Lyss 10/18. 4. EHC Thun 10/18. 5. Burgdorf 10/16. 6. EHC Zuchwil Regio 10/14.  7. EHC Basel/KLH 10/14. 8. GDT Bellinzona 10/12.. 9. SC Unterseen-Interlaken 10/11. 10. EHC Adelboden 10/10. 11. Argovia Stars 9/5.