Voegelin trifft nach 75 Minuten zum Basler Sieg

Feb
16
2017
Saison
Joshua Schnellmann
C. Perren
EHC Zuchwil Regio
2:3 n.V.
(0:0 2:1 0:1)
EHC Basel/KLH

 

Der EHC Basel gewinnt in Zuchwil dank dem Siegtreffer von Cyrill Voegelin in der 15. Minute der Verlängerung mit 3:2.

Basel musste in diesem 3. Playoffspiel nochmals auf Stammtorwart Damian Osterwalder verzichten. Zusätzlich musste mit Timothé Tuffet der zweitbeste Scorer leicht angeschlagen für das Spiel passen. Schlechte Vorzeichen gegen die bisher überzeugenenden Zuchwiler.

Doch die Basler Spieler liessen sich davon nicht verunsichern. Im Gegenteil. Gegenüber dem ersten beiden Spielen zeigten sich die Basler stark verbessert. Insbsondere im läuferischen Bereich sowie in den Zweikämpfen war man zumindest ebenbürtig. Den Unterschied machte heute aber das Powerplay. Während Zuchwil aus seinen Überzahlmöglichkeiten nichts Zählbares zustande brachte, gelangen Basel zwei Powerplaytore. Das Spiel war ansonsten ausgeglichen. Beide Mannschaften spielten auf Augenhöhe. Entsprechend musste die Verlängerung entscheiden, welche in den Playoffs auf zusätzlich 20 Minuten bei 5 gegen 5 Spieler angesetzt ist. Zwei Strafen gegen Gfeller (einmal vor dem einschussbereiten Gegner  notwendig, einmal eine harte Entscheidung des guten Schiedsrichters) gab Zuchwil zunächst die Möglichkeit den Siegtreffer zu erzielen. Doch die Defensive mit einem sehr guten und sicheren Thomas Gass im Tor hielt dicht. Besser machte es dann Basel durch Cyrill Voegelin nach 75 Minuten Spielzeit – ein Powerplaytor. Damit geht Basel 2:1 in Führung und kann am Samstag, 18. Februar um 20:15 Uhr zu Hause in der St. Jakob Arena mit einem Sieg in die Halbfinals einziehen.

Leider musste bereits im ersten Drittel Yves Morand verletzungsbedingt ausscheiden. Er hat sich an der Schulter verletzt und muss operiert werden. Später fiel auch noch Eric Cederbaum aus, der im Gesicht genäht werden musste. Wir wünschen Beiden gute Besserung.

Ein Garant heute für den Erfolg war heute aber auch die disziplinierte defensive Leistung aller Spieler. Herausragend dabei neben Gass, die Verteidiger Fröhlicher und Schnellmann.

So fand Joshua Schnellmann nach dem Spiel„ Die Bereitschaft hat gestimmt heute. Wir wollen zwar immer Vollgas geben, aber manchmal gelingt es etwas besser, manchmal kommt man nicht so ins Spiel wie letzten Dienstag. Wir haben heute so gespielt wie wir müssen und nicht viel riskiert.“ Die Leistung von Thomas Gass fand er „grandios“. Man hatte das Ziel, die Scheibe schnellstmöglich raus aus der eigenen Zone zu bringen  und Gass bestmöglichst zu schützen. Zum verbesserten Powerplay meinte Schnellmann, dass man dieses „genauer angeschaut, die Linien umgestellt und auch sonst ein paar Veränderungen vorgenommen hat“. Bei fast vier mal zwanzig Minuten Spielzeit hatte auch er das Gefühl,  dass Basel gegen Schluss „besser auf den Beiden war und mehr Energie hatte“. Für das Heimspiel am Samstag verspricht er nochmals alles zu geben, um den Sack zuzumachen. Denn, „ wir sind den Zuschauern noch etwas schuldig.“  

EHC Zuchwil Regio – EHC Basel/KLH  2:3 n.V. (0:0, 2:1, 0:1,) 
Sportzentrum Zuchwil – 314 Zuschauer.
Schiedsrichter: Matthias Stegmann; Peter Fankhauser, Philipp Moser
Tore: 22.. Zigerli 1:0. 33. Mombelli (Fröhlicher, Cola) 1:1. 38. Vogt (Bättig, Bösiger) 2:1. 50. Schnellmann 2:2. 75. Voegelin (Spreyermann, Maurer) 2:3.
Strafen: 9 mal 2 gegen Basel und 10 mal 2 Minuten gegen Zuchwil.

EHC Basel: Gass (ET Latscha); Cederbaum, Fröhlicher; Gfeller, Fluri; Schnellmann, Maurer, Asal; Pfennich,, Wüthrich, Voegelin; Rohrbach, Spreyermann, Guantario; Cueni, Cola, Mombelli; Guantario, Spreyermann, Mombelli; Morand, Müller, Fritz. Headcoach: Reto Gertschen; Ass.Coach: Oli Schäublin

EHC Zuchwil Regio: Zaugg (ET Sauthier);  Kühni, Bösiger;  Minder, Felder; Anderegg, Röthlisberger;Messerli, Müller, Born;  Zigerli, Vogt, Steiner; Leuenberger, Rohrbach, Bättig; Sahli, Scherrer, Nydegger.  Headcoach: Manfred Reinhard. 

Bemerkungen: 5. Lattenschuss Fröhlicher Basel
Torschüsse: (B)27: (Z) 36 (7:7, 7:9, 8:13, 5:7)
Basel ohne Osterwalder, Tuffet, Lenz, Keller, Bichsel, Zinkl,