FORUMFANSHOP
EHC Basel Logo

Spiel 23: EHC Arosa vs EHC Basel

Bild:
Casper Thiriet
Autor:
Reto Büchler

Der EHC Basel feiert in Arosa fünften Sieg in Folge

Der EHC Basel meistert die schwierige Aufgabe und gewinnt auf fast 1800 m ü.M gegen den EHC Arosa mit 0:3.  Damit feierte nach Haller auch der zweite Basler Torhüter Guggisberg einen Shutout.

Ohne die Center Himelfarb und Rexha taten sich die Basler zu Beginn der Partie schwer ihren Rhythmus zu finden. Die Bündner machten gutes Forechecking und waren zu Beginn oft im Drittel der Basler anzutreffen, ohne jedoch in Führung zu gehen. In der 24. Minute wurde Molina nach einem Check gegen den Kopf unter die Dusche geschickt. Nachdem Basel die fünf Minuten Unterzahl überstanden hat, sorgte dieses Erfolgserlebnis für ein Ruck in der Mannschaft. Die Aroser wurden plötzlich stark unter Druck gesetzt und so zu Fehlern gezwungen. Innerhalb von knapp drei Minuten trafen Schwarzenbach, Schnellmann sowie Kiss mit einem «Shorthander». Danach hatte Basel die Partie im Griff und hätte noch viele weitere Tore schiessen können.

Das nächste Spiel findet am Mittwoch, 9. Februar auswärts gegen den EHC Seewen statt.

EHC Arosa – EHC Basel 0:3 (0:0, 0:3, 0:0)

Sport- und Kongresszentrum Arosa – 665 Zuschauer

Schiedsrichter: Luca Boverio; Vincent Amport, Joel Lustenberger

Strafen: 4 mal 2 Minuten plus Matchstrafe (Molina, Check gegen den Kopf) gegen Basel. 6 mal 2 Minuten gegen Arosa.

Schüsse aufs Tor: Basel: 42 – Arosa: 18 (9:10, 18:3, 15:5)

Bestplayer Saison: Basel: Schwarzenbach; Arosa: Bandiera

Tore: 34. Schwarzenbach {12} (Sablatnig {10}, Berger {18}) 0:1. 36. Schnellmann {4} (Smith {3}, Kiss {3} 0:2. 37. Kiss {5} (Alihodzic {9}, Blaser {7}) 0:3.

EHC Basel: Guggisberg (ET: Haller); Wieszinski, Smith, Bachofner; Büsser, Nater; Steinmann, Molina; Bachofner; Lanz, Alihodzic, Terzago; Révész, Berger, Cavalleri; Sablatnig, Kiss, Schwarzenbach; Sahli, Schnellmann. Headcoach: Christian Weber; AC: Adrien Plavsic. Abwesend: Zubler, Himelfarb, Rexha, Cordiano, Marbot, Studer.

EHC Arosa: Kotry (ET: Kruijsen); Carevic, Schöni; Ben Salem, Bahar; Holstein, Brazzola; Kunz, Lindemann; Bandiera, Mathew; Diezi, Rattaggi, Schommer; Krayem, Gyger, Dietrich; Scheuner, Schmuckli, Misani; Headcoach: Rolf Schrepfer.

Wegen der COVID-19-Pandemie wird die Rangliste der MSP nach Pkt/Spiel geführt.

Tabelle: 1. Basel 2.179. 2. Huttwil 2.074. 3. Seewen 1.857. 4. Dübendorf 1,741. 5. Thun 1.667. 6. Lyss 1.444. 7. Martigny 1,407. 8. Arosa 1,379. 9. Düdingen 1.250.  10. Chur 1.241. 11 Bülach 1.207. 12. Münsingen 0,538.

© 1932 - 2022 | EHC Basel
crossmenuchevron-down linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram