FANSHOPFORUM
EHC Basel Logo

Spiel 32: EHC Chur vs EHC Basel

Bild:
Casper Thiriet
Autor:
Reto Büchler

Der EHC Basel gewinnt letztes Quali-Spiel im Penaltyschiessen und trifft im Playoff-Viertelfinal auf den SC Lyss

Im letzten Spiel der Qualifikationsrunde musste der EHC Basel in Chur ins Penaltyschiessen und gewinnt dieses dank den Treffern von Sablatnig und Cavalleri. Gegner im Playoff-Viertelfinal (Samstag, 16:30 Uhr St. Jakob-Arena) ist der SC Lyss, der sich beim 7:2 Sieg bei Wiki-Münsingen sehr treffsicher zeigte.

Der Sieg war verdient, da die Basler über die ganze Partie gesehen mehr für das Spiel gemacht haben. Dass es überhaupt in die Verlängerung bzw. Penaltyschiessen ging, war den beiden sehr guten Torhütern geschuldet. Insbesondere Caduff im Churer Tor hatte einige sogenannte «Big Saves» und verhinderte damit einen früheren Basler Sieg.

Das Spiel in Chur war das dritte Auswärtsspiel innerhalb von fünf Tagen. Damit konnten die Basler bereits an den Spiele-Rhythmus für die bereits am Samstag beginnenden Playoffs gewöhnen. Bezüglich Intensität muss und wird dann mindestens einen Gang hochgeschalten werden. Im Spiel in Chur wurden in der Statistik kaum Checks vermerkt.

EHC Chur – EHC Basel 0:1 n.P (0:0, 0:0, 0:0, 0:1)

Thomas Domenig Stadion, Chur – 318 Zuschauer

Schiedsrichter: Thomas Aegerter; Jozef Martancik, Stefan Blatti

Strafen: 2 mal 2 Minuten gegen Basel. 0 mal 2 Minuten gegen Chur

Schüsse aufs Tor: Basel: 36 – Chur 27 (11:7; 16:10, 6:10, 3:0)

Bestplayer Saison: Basel: Schwarzenbach; Chur: Bleiker

Tore: 65. Shootout (Bischofberger, Sablatnig, Cavalleri)

EHC Basel : Haller (ET: Liniger); Blaser, Bachofner; Zubler, Nater; Büsser, Molina; Smith; Lanz, Alihodzic, Terzago; Révész, Himelfarb, Cavalleri; Sablatnig, Berger, Schwarzenbach; Sahli, Kiss, Schnellmann; Head Coach: Christian Weber; AC: Adrien Plavsic. Abwesend: Guggisberg, Steinmann, Rexha, Marbot, Studer, Cordiano. Warmbroth, Näf.

EHC Chur: Caduff (ET: Meier); Schnetzer, Hermkes; John, Liechti; Haueter, Winter; Bleiker, Bucher, Bischofberger; Infanger, Demuth, Pfennich; Hasler, Moser, Tosio; Knuchel, Roussette, Sieber. Headcoach: Jan von Arx

Weitere Spiele: Düdingen – Huttwil 0:2. Thun – Martigny 4:3 n.V. Wiki-Münsingen – Lyss 2:7. Arosa – Dübendorf 1:0 n.V.. Bülach – Seewen 4:5.

Wegen der COVID-19-Pandemie wird die Rangliste der MSP nach Pkt/Spiel geführt.

Schlusstabelle Qualifikation: 1. Basel 2.156 (32 Spiele/ 69 Punkte). 2. Huttwil 1.938 (32/62). 3. Thun 1.844 (32/59). 4. Seewen 1.774 (31/55). 5. Dübendorf 1.710 (30/52). 6. Martigny 1.531 (32/49). 7. Arosa 1.500 (32/48). 8. Lyss 1.406 (32/45). 9. Düdingen 1.250 (32/40).  10. Chur 1.1188 (32/38) 11. Bülach 1.188 (32/38). 12. Wiki-Münsingen 0,531 (32/17).

EHC Basel Logo
© 1932 - 2020 | EHC Basel
userhomestopinfo-circlecalendarfolder-openenvelopeexternal-link-squarecrossmenuchevron-down linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram