FANSHOPFORUM
EHC Basel Logo

Final Spiel 1: EHC Basel vs Hockey Huttwil

Bild:
Laurence Müller
Autor:
Reto Büchler

Basel verliert erste Partie im Playoff-Final gegen Huttwil

Der EHC Basel verliert sein erstes Spiel im Playoff-Final zu Hause gegen Hockey Huttwil mit 2:5 und damit den Heimvorteil in dieser Best-of-Five Serie. Die Niederlage war nicht zwingend. Die Huttwiler nutzten die Fehler in der Basler Defensive kaltblütig aus, während die Basler dreimal die Latte oder Pfosten trafen oder an dem über sich herauswachsenden Torhüter Liechti scheiterten.

Doppeltorschütze Kiss

Dabei hatte nach dem Startabschnitt noch nichts auf eine Niederlage der Basler hingedeutet. Die Mannschaft von Christian Weber hatte die Partie im Griff, konnte sich eins um andere Male gekonnt aus der Defensive lösen und nach vorne kombinieren. Nach einer längeren Druckphase spedierte Büsser die Scheibe vor das Tor, wo Kiss mit einem schönen Drehschuss sein Team in Führung brachte. Die Freude währte leider nur eine knappe Minute. Lerch trifft mit dem Körper über Haller hinweg zum Ausgleich. Da sah die Defensivarbeit ein erstes Mal nicht gut aus. Basel war jedoch nicht geschockt und suchte den zweiten Treffer. Révész  traf zunächst nach schöner Vorlage von Himelfarb nur die Latte. Drei Minuten später stand Kiss am richtigen Ort und lenkte den Schuss von Zubler zu seinem zweiten Tor ab.  

Huttwil dreht Partie im Mitteldrittel

Auch der zweite Abschnitt begann gut für Basel. Schwarzenbach hatte nach Vorlage von Berger das 3:1 auf dem Stock. Danach wurde man wieder etwas fahrlässig und verteidigte nicht konsequent. So in der 24. Minute, als Portmann durch die Basler Reihen lief und den Ausgleich erzielte. Im Anschluss hatte Basel beim Pfostenschuss von Alihodzic wieder Pech. Effizienter der Gast. Bei einem schnell ausgeführten Gegenangriff wurde Haller von seinen Vorderleuten nicht genug unterstützt. Steiner bringt seine Mannschaft erstmals in Führung. Auch nach diesem Gegentreffer hatte Basel ihre Möglichkeiten zum Ausgleich, insbesondere bei einem guten Powerplay. Der nächste Jubel gehörte jedoch wieder den Gästen. Lanz legte für Meyer ab, der wunderbar zum 2:4 traf.

Liechti hext Huttwil zum Sieg

Im Schlussdrittel warf Basel alles nach vorne und erarbeitete sich Möglichkeit um Möglichkeit. Huttwils Torhüter Liechti hexte jedoch alles weg oder ein Stock oder Schlittschuh des gegnerischen oder eigenen Spielers war dazwischen. Sowohl gegen den allein vor ihm aufgetauchten Himelfarb, gegen Berger, Sablatnig, Kiss, Rexha, Alihodzic. Fast jeder Basler durfte es einmal versuchen. In der 57. Minute traf dann auch noch Rexha nur die Torumrandung. Kurz darauf scheiterte Kiss mit einer sogenannte 100%igen. Es war zum Verzweifeln. Das 2:5 durch den zweiten Treffer von Patrick Meyer nach einem Konter zweieinhalb Minuten vor Schluss war die logische Folge und die Entscheidung in dieser ersten Partie. Huttwil feierte somit den ersten Sieg, welcher glücklich, aber nicht unverdient ist. Basel hat nun bereits am nächsten Donnerstag um 19:45 Uhr auswärts die Möglichkeit die Serie auszugleichen, was im Halbfinal gegen Martigny bereits einmal gelungen ist.

EHC Basel – Hockey Huttwil 2:4 (2:1, 0:3, 0:1)

St. Jakob-Arena Basel – 1289 Zuschauende

Schiedsrichter: Roland Gerber; Vincent Amport, Joel Lustenberger

Strafen: 5 mal 2 Minuten gegen Basel. 4 mal 2 Minuten gegen Huttwil.

Schüsse aufs Tor: Basel: 28 – Huttwil 2031 (12:11, 7:11, 9:9

Bestplayer Saison: Basel: Schwarzenbach; Huttwil: Lerch

Bestplayer Spiel: Basel: Kiss; Huttwil: Lerch

Tore: 6. Kiss {1} (Büsser {1}) 1:0. 7. Lerch {1} 1:1. 12. Kiss {2 (Zubler {1}, Lanz {1}) 2:1. 24 Portmann {1} 2:2. 29. Steiner {1} (Trachsel {1}) 2:3. 39. P. Meyer {1} (Lanz {1}, Portmann {1} 2:4. 58. P. Meyer {2} (M. Meyer {1}) 2:5.

Bemerkungen: 9. Lattenschuss Révész. 25. Pfostenschuss Alihodzic. 57. Lattenschuss Rexha.

EHC Basel: Haller (ET: Guggisberg); Blaser, Bachofner; Zubler, Nater; Büsser, Molina; Smith; Schwarzenbach, Rexha, Terzago;, Alihodzic, Himelfarb, Révész; Lanz, Berger, Sablatnig; Sahli, Kiss, Schnellmann; Marbot. Headcoach: Christian Weber; AC: Adrien Plavsic.

Hockey Huttwil: Liechti (ET: Wyss); Minder, Bruni; Schütz, Bobicanec; Felder, Matter; Trachsel, Kobel; Lerch, Hess, P. Meyer; Ruch, Lüdi, M. Meyer; Gurtner, Hain, Steiner; Portmann, Lanz, Daneel. Headcoach: Daniel Bieri.

EHC Basel Logo
© 1932 - 2020 | EHC Basel
userhomestopinfo-circlecalendarfolder-openenvelopeexternal-link-squarecrossmenuchevron-down linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram