Finalserie verschoben!

Gespeichert am/um Sa., 29. 02. 2020 - 11:30
Febr.
29
2020

Medienmitteilung / sihf.ch

Gestern hat Swiss Ice Hockey zusammen mit den teilnehmenden Clubs entschieden, den Final der MySports League ab heute Samstag ohne Zuschauer durchzuführen. Aufgrund der momentan noch unklaren Situation betreffend Swiss League, wurde der Finalstart nun mindestens auf kommenden Dienstag verschoben.

Der Entscheid heute Abend ohne Zuschauer mit dem Final zu beginnen ist auf eine Terminkollision mit einer allfälligen Ligaqualifikation zwischen Swiss League und MySports League zurückzuführen. Da Stand jetzt noch nicht klar ist, wie die Saison in der Swiss League genau weitergeführt wird, ist ebenfalls noch nicht klar wann eine Ligaquali beginnen müsste.

Aus diesem Grund hat sich die Ligaleitung der MySports League zusammen mit Clubvertretern vom HCV Martigny und dem EHC Basel entschieden den Finalstart bis mindestens Dienstag zu verschieben. Nach der ausserordentlichen Ligaversammlung der National League und Swiss League Clubs am kommenden Montag, wird ein definitiver Entscheid getroffen.

Falls die Terminplanung der Swiss League bestehen bleibt, beginnt der MySports League Final am Dienstag, 3. März, in Martigny. Weitere Spiele wären dann am Donnerstag, 5.3., Samstag 7.3., Montag, 9.3. (evtl.) und Mittwoch 11.3. (evtl.) geplant.

Falls die Swiss League Clubs einen anderen Entscheid treffen und die Terminplanung verändert wird, wird die Planung des MSL-Finals dementsprechend angepasst.

Es ist im Interesse der MySports League und den teilnehmenden Clubs alle Möglichkeiten auszuschöpfen, dass der Final mit Zuschauern gespielt werden kann. Weitere Informationen folgen am kommenden Montag nach der ausserordentlichen Ligaversammlung.