MySports League: Info

Gespeichert am/um Mo., 02. 03. 2020 - 21:27
März
02
2020

In Absprache mit den Clubs haben die Delegierten der Regio League heute in einer Telefonkonferenz entschieden, wie der Playoff-Final der MySports League gespielt werden soll.

Aufgrund der heutigen Entscheidung der ausserordentlichen Ligaversammlung der National und Swiss League (Unterbrechung des Spielbetriebs bis und mit 15.3.) und der damit eingehenden Verschiebung der Ligaquali SL/MSL, wird der Playoff-Final der MySports League zwischen dem HCV Martigny und dem EHC Basel ebenfalls verschoben. Der Final soll nun am 12. März in Martigny beginnen, die zweite Partie ist für den 14. März geplant. Diese beiden Spiele sollen vor maximal 900 Zuschauern gespielt werden können, es sei denn nationale, kantonale oder lokale Verordnungen verbieten dies bis dahin. Der Heimclub ist verantwortlich, dass alle Verordnungen von Bund, Kanton und Gemeinden eingehalten werden.

Sollte das Veranstaltungsverbot bis am 15. März seitens Behörden nicht verlängert werden, sind die restlichen Partien am 17., 20. und 22. März geplant. Für den Fall, dass das Veranstaltungsverbot durch den Bundesrat verlängert werden und/oder umfangreichere Auflagen zum Tragen kommen sollten, wird das weitere Vorgehen ab Spiel 3 zu einem späteren Zeitpunkt entschieden unter Berücksichtigung der Situation in der Swiss League.

Grundsätzlich ist es ein Anliegen der Ligaleitung der MySports League und der Regio League den Playoff-Final möglichst vor Zuschauern spielen zu können, unter voller Einhaltung jeglicher politischer Entscheide.

Es gilt zu berücksichtigen, dass die Situation laufend beurteilt wird und sich die Ligaleitung der MySports League und die Regio League allfällige Änderungen des heute bestimmten Vorgehens vorbehalten.

Quelle: https://www.sihf.ch/de/mysports-league/news/#/article/2020-03-02/mysports-league-ablauf-des-playoff-finals-bestimmt

Ob für das Spiel am 14.3. in Basel Zuschauer zugelassen sind, entscheidet letztinstanzlich die zuständige kantonale Behörde. Ein entsprechendes Gesuch wird vom EHC gestellt. Wir informieren umgehend nach Vorliegen des Entscheides der Gesundheitsdirektion.