FORUMFANSHOP
EHC Basel Logo

EHC Basel vs HC Sierre

Bild:
Autor:
Reto Büchler

EHC Basel auf gutem Weg – Sieg gegen Sierre

Der EHC Basel gewinnt in einem guten unterhaltsamen Testspiel gegen Ligakonkurrent Sierre mit 4:3 nach Verlängerung. Da aufgrund der hohen Temperaturen die Eishalle in Sierre noch nicht bereit ist, wurde kurzfristig die Partie nach Basel verlegt.

Basler Steigerungslauf

Sierre kam trotzdem wie ein Heimteam aus den Startlöchern und dominierte die ersten rund 9 Minuten klar. Insbesondere gegen das forsche Forechecking und die flinken Stürmer fanden die Basler erst nach und nach Lösungen. Mit dem ersten Fehler der Walliser Defensive nach 9. Spielminuten, welche es Rexha ermöglichte, allein auf Goalie Giovannini zuzulaufen, änderte sich das Spielgeschehen. Basel war nun die bessere Mannschaft. Mit einfachem, schnellem Spiel kombinierte sich der EHC ein um das andere Mal vor das gegnerische Tor. Der Walliser Torhüter liess dabei jedoch die Basler verzweifeln. Allein im Mitteldrittel wehrte Giovannini 20 Schüsse ab. Mit zwei Powerplay Toren im Schlussdrittel erkämpfte sich Basel die Verlängerung, wo der verdiente Siegtreffer gelang.

Die Tore

Nachdem zuvor die Basler Stürmer Chancenwucher betrieben, erwischte Schwab Giovannini aus spitzem Winkel zum 1:2. Der zweite und dritte Treffer gelang in Überzahl. Zunächst trifft Supinski auf Querpass von Sablatnig, dann Brügger mit einem trockenen Weitschuss zur ersten Basler Führung. Dass es nicht zu einem Sieg bereits nach 60 Minuten reichte, war nicht nur das Verdienst des Walliser Torhüter, sondern auch das von Montandon, der alle drei Treffer von Sierre erzielte. Ärgerlich dabei war, dass die Gegentore praktisch identisch waren Bei allen Treffern war ein Walliser Feldspieler mehr auf dem Eis und Montandon vor Haller alleingelassen. Diese Geschenke nutzte er eiskalt aus. In der Verlängerung bekommt Supinski den Stock ins Gesicht. Beim anschliessenden 4 gegen 3 trifft Stukel zuerst die Latte, kurz darauf Supinski den Schlittschuh eines gegnerischen Verteidigers, von wo die Scheibe den Weg ins Tor fand.

Attraktives Hockey

Die Basler zeigten rund 50 Minuten lang attraktives Eishockey. Die Mannschaft wirkte nach den vielen Testspielen in den letzten zwei Wochen nun eingespielter. Die Laufwege funktionieren immer besser. Es wird viel mehr auf das gegnerische Tor geschossen. Der Charakter der Mannschaft scheint auch in Ordnung zu sein. Nach Scheibenverlust wird sofort nachgesetzt und der Kollege wo nötig unterstützt. Es macht sichtlich Freude der Mannschaft zuzuschauen. An der Zuordnung im Boxplay sowie an der Chancenauswertung kann gearbeitet werden. Zudem hat nicht jeder gegnerische Torhüter einen so guten Tag wie heute.

Am nächsten Samstag spielt der EHC Basel um 18:30 Uhr in Lustenau. Die Österreicher spielen momentan in der zweitklassigen Alps Hockey League.

EHC Basel – HC Sierre 4:3 n.V (0:1, 1:1, 2:1, 1:0)

St. Jakob Arena Basel – 316 Zuschauende

Schiedsrichter: Julian Staudenmann, Didier Massy; François Micheli, Dominik Bichsel

Strafen: 5 mal 2 Minuten gegen Basel; 7 mal 2 Minuten gegen Sierre

Schüsse aufs Tor: Basel: 47 – Sierre 26 (11:12, 21:10, 13:4, 2:0)

Tore: 7. Montandon (Castonguay, Perron) 0:1. 24. Montandon (Castonguay, Maret) 0:2. 35. Schwab (Warmbrodt) 1:2. 51. Supinski (Sablatnig, Stukel) 2:2. 54. Büsser (Supinski, Stukel) 3:2. 58. Montandon (Castonguay, Maret) 3:3. 62. Supinski 4:3.

Bemerkungen: 45. Pfostenschuss Supinski. 56. Timeout Sierre. 61. Timeout Basel. 62. Lattenschuss Stukel.

EHC Basel: Haller (ET: Liniger); Pozzorini, Warmbrodt; Büsser, Füllemann, Wyniger, Bachofner; Nater; Stukel, Supinski, Muller; Schwarzenbach, Rexha, Sablatnig; Berger, Brügger, Alihodzic; Schwab, Kiss, Schnellmann; Cavalleri. Headcoach: Christian Weber; AC: Eric Himelfarb

HC Sierre; Giovannini (ET: In-Albon); Casserini, Vouardoux; Tschumi, Reynaud; Montandon, Bernazzi; Perrenoud, Bougro; Maret, Meyrat, Brantschen; Fellay, Castonguay, Dozin; Perron, Berthoud, Volejnicek; Berthoud, Bonvin, Dolana. Head Coach: Yves Sarault.  

© 1932 - 2022 | EHC Basel
crossmenuchevron-down linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram