FORUMFANSHOP
EHC Basel Logo

Scorpions de Mulhouse vs EHC Basel

Bild:
Christoph Perren
Autor:
Reto Büchler

EHC Basel gegen Mulhouse knapp unterlegen

Der EHC Basel absolvierte ein weiteres Testspiel gegen die Scorpions Mulhouse, welche in der Ligue Magnus, der höchsten französischen Liga, spielen. Die Basler verkauften sich dabei sehr gut und verloren erst in der Verlängerung durch einen Penalty 1:2.

Bei Basel spielten erstmals von Partnerteam SC Bern der 20jährige U20-Natitorhüter Andri Henauer sowie der 21jährige Angreifer Ronny Dähler mit. Ein weiterer Leihspieler des SCB, welcher zukünftig für Basel im Einsatz stehen wird, ist der 20jährige Vincent Ryser.

Mulhouse hatte zunächst mehr vom Spiel und nach etwa 10 Minuten Pech, als ein Tor wegen hohem Stock annulliert wurde. Nach und nach steigerte sich Basel, sodass daraus ein unterhaltsames Spiel mit Chancen auf beiden Seiten wurde. Im Mittelabschnitt machte sich Basel das Leben mit 5x2 Strafminuten selbst schwer. Eine davon konnten die Elsässer zur Führung nutzen. Im Anschluss hatte Basel einige gute Abschlussmöglichkeiten, welche jedoch nicht in Tore verwertet wurden. In einem Schlussabschnitt mit offenem Schlagabtausch trifft Muller im Powerplay zum Ausgleich. Der Siegtreffer in der Verlängerung gelang Mulhouse durch einen Penalty, nachdem ein Sturmer regelwidrig gestoppt wurde.

Das nächste Testspiel findet am Samstag, 3. September um 16 Uhr in Freiburg im Breisgau statt. Die Badener spielen in der DEL2.

Scorpions Mulhouse - EHC Basel 2:1 n.V  (0:0, 1:0, 0:1, 1:0)

Patinoire Olympiaque de L’Illberg, Mulhouse – 467 Zuschauende

Schiedsrichter: Hauchaet, Peyre; Sonnel, Lankester

Strafen: 8 mal 2 Minuten gegen Basel; 4 mal 2 Minuten gegen Mulhouse

Schüsse aufs Tor: Basel: 28 – Mulhouse 30 (7:11, 9:9, 12:9, 0:1)

Tore: 35. Loizeau (Germond, Salve) 1:0.  55. Muller (Stukel) 1:1. 61. Mugnier.

EHC Basel: Henauer (ET: Haller); Pozzorini, Bachofner; Büsser, Warmbrodt;  Füllemann, Molina; Zubler; Stukel, Supinski, Muller; Schwarzenbach, Rexha, Sablatnig; Berger, Brügger, Schwab; Dähler, Kiss, Schnellmann; Sahli. Headcoach: Christian Weber; AC: Eric Himelfarb. Abwesend: Alihodzic, Nater, Cavalleri, Wyniger, Ryser,

© 1932 - 2022 | EHC Basel
crossmenuchevron-down linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram