EHC Visp vs EHC Basel

Guter EHC Basel dem EHC Visp nur knapp unterlegen

Der EHC Basel absolvierte im jurassischen Saignelégier ein weiteres Testspiel gegen einen höherklassigen Swiss League Verein. Die Partie ging knapp mit 3:4 verloren. Trotz dieser Niederlage können die Basler mit der gezeigten Leistung sehr zufrieden sein.

Im Startabschnitt hatten die Walliser zwar die besseren Möglichkeiten, von Klassenunterschied war aber kaum etwas zu sehen. Basel hatte in der 18. Minute sogar Pech, als in Unterzahl die Scheibe nur an den Pfosten ging. Praktisch im Gegenzug gelang ex Lugano Spieler Linus Klasen der Führungstreffer. Im Mitteldrittel wurden die Ausländer der Walliser forciert, was den Unterschied in diesem Spiel ausmachte. Zwei Minuten nach Ablauf eines eher zu streng gepfiffenen Bandencheck gegen Himelfarb gelang Steiner das 2:0. Ahlström traf kurz vor der Sirene noch zum 3:0.Im Schlussdrittel zeigten die Basler Moral, machten Tempo und zeigten tolle Spielzüge mit richtig viel Zug aufs gegnerische Tor. Dieser Effort wurde durch die Tore von Sablatnig, Blaser und Molina belohnt. Der mittlerweile 32 jährige ex Basler Evgeni Chiriaev traf zum zwischenzeitlichen 4:1.

Der Testspielmarathon wird bereits am nächsten Montag fortgesetzt. Zunächst trifft der EHC in Deutschland auf den EHC Freiburg. Nur einen Tag später folgt das Spiel in Österreich gegen den EC Bregenzerwald, bevor das Heimspiel am Samstag, 11. September um 17:30 Uhr gegen Hockey Huttwil den Abschluss der intensiven Woche macht.

EHC Visp - EHC Basel 4:3 (1:0, 2:0, 1:3)

Centre de Loisirs, Saignelégier – 30 Zuschauer

Schiedsrichter: Julien Staudenmann, Geoffrey Jordi; Christophe Pitton, Aurélien Urfer

Strafen: 4 mal 2 Minuten und 1 mal 10 Minuten (Himelfarb - aut. Disziplinarstrasse aufgrund Bandencheck gegen Basel; 6 mal 2 Minuten gegen Visp.

Tore: 20. Olausson (Klasen, Ahlström) 1:0. 24. Steiner (Haas, Ritz) 2:0. 40. Ahlström (Kuonen, Klasen) 3:0. 43. Sablatnig (Blaser, Rexha) 3:1. 45. Chiriaev (Furrer, Haberstich) 4:1. 47. Blaser (Terzago, Alihodzic) 4:2. 50. Molina 4:3.

EHC Basel: Guggisberg (ET: Haller); Blaser, Smith; Zubler, Wieszinski; Büsser, Molina, Steinmann, Marbot; Schwarzenbach, Alihodzic, Terzago, Cavalleri, Himelfarb, Sablatnig; Lanz, Rexha, Berger; Sahli, Kiss, Bachofner. Headcoach: Christian Weber; AC: Adrien Plavsic. Abwesend: Cordiano; Studer, Schnellmann, Koller, Krähenbühl, Richert.

EHC Visp: Lory (ET: M. Ritz) ; Pilet, Ahlström ; Furrer, Steiner; Casserini, Lütolf; Fuchs; Merola, Olausson, Klasen; Holdener, Chiriaev, Kuonen; Haas, Brügger, Haberstich; Riatsch, A. Ritz, Brunner. Heachcoach: Per Hanberg.