Bambini

Die jüngste Nachwuchsstufe teilt sich in zwei Leistungsstufen auf: Die Bambi, welche aus Einsteigern bestehen, die meist aus der Hockeyschule kommen, und die Bini, welche bereits im zweiten Jahr spielen. Sie absolvieren ihre Spiele in Turnierform über die Breitseite (quer) aus. 

Incognito
 
Bedřich Pastyřík

Beiträge

Stufenchef und Headcoach

Bei den Bambini gibt zwei Leistungsgruppen:

  • Bambi
    Einsteiger, aus der Hockeyschule, schlittschuhläufersiche Anfänger
  • Bini
    Bereits im zweiten Bambini Jahr; etwas Fortgeschritten

Schwerpunkte

Spiel und Spass stehen im Vordergrund. Es gut darum Erlebnisse und nicht Resultate zu vermitteln. So werden bei Turnieren weder Ranglisten noch Scorerlisten geführt. Die Kinder lernen die Grundlagen des Eishockeys: Schlittschuhlaufen, Puckführung, Passen und Schiessen. Auf die Spezialisierung als Torhüter wird bewusst verzichtet. Jeder darf mal Torhüter sein. Auf ein ganzheitliches, vielfältiges Training mit besonderem Augenmerk für die Schulung der koordinativen Fähigkeiten wird Wert gelegt.

Spiele / Turniere

Gespielt wird über die Breitseite (Quer) des Spielfeldes in der Regel mit 4 Feldspieler. Vor und nach Weihnachte sollen mindestens 4 Turniere gespielt werden. Ein Turnier umfasst meisst 3 Spiele zu 2x 12-15 Minuten.

Headcoach
Bedřich Pastyřík Kontakt
Assistant Coach
Tanja Moser
Olivier Perrot
Goalietrainer
Patrick Eggimann
Spieler
- Tamerlan Begdullayev
- Ruben Bianco
- Vivian Rafael Brägger
- Joshua Brodnik
- Finn Chapman-Rothe
- Emanuel Engelberger
- Anik Fuhrer
- Yanis Gass
- Vito Gugger
- Hector Gugger
- Nikita Gutzwiller
- Melchior Haldner-Martin
- Maurice Jerome Handschin
- Louisa Hasler
- Eve Kern
- Nikolas Daniel Klein
- Nino Leuenberger
- Alexander Malinsky
- Noah Mangold
- Nick Moser
- Leo Choi Nijhuis
- Alexander Nimijean
- Declan O’Brian
- Noël Ransiyo
- Lionel Schmid
- Nils Stern
- Joel Etienne Zimmermann