FORUMFanshop
EHC Basel Logo

Vorbericht HC La Chaux-de-Fonds vs EHC Basel

Bild:
Autor:
Reto Büchler

 

Im letzten Spiel der Qualifikationsrunde trifft der EHC Basel auswärts auf den Leader HC La Chaux-de-Fonds. Eine sehr schwierige, aber auch aufgrund der überzeugenden Darbietungen in den letzten Spielen, nicht vollkommen unlösbare Aufgabe. Der EHC hat zwar in den bisherigen vier Spielen gegen die Neuenburger verloren, aber besonders bei den knappen drei Niederlagen (3:4,1:3,1:2) bewiesen, dass man mit dem hohen spielerischen Niveau dieses Gegners durchaus mithalten kann. Das grosse Plus der Basler wird auch beim Favoriten das einwandfrei funktionierende Team sein, wo jeder einzelne bereit ist für den anderen alles zu geben. Die Basler müssen weiterhin leider auf die verletzten Sablatnig und Warmbrodt verzichten und werden womöglich wie gegen Thurgau nur mit sechs Verteidiger antreten.

La Chaux-de-Fonds hat die letzten vierzehn Partien gewonnen (letzte Niederlage war ein 1:2 am 20. Dezember in Olten) und hat damit die Führungsposition den Solothurnern abgenommen. Diese wollen sie nun nicht mehr hergeben und werden damit gegen die Basler Vollgas geben. Im Hinblick auf einen möglichen Playoff-Final und nachfolgende Aufstiegsspiele wurden nochmals einige neue Spieler verpflichtet. Von Zug wurde Rémi Vogel, von Langnau Anthony Huguenin, von Genf Sandis Simons, von den Ticino Rockets Adrien Lauper und Colin Fontana sowie von Winterthur dessen Best-Player Mathew Wilkins verpflichtet. Wilkins wird bereits der vierte Ausländer sein, der bis Ende Saison unter Vertrag stehen wird.

Die Stärken liegen bei La Chaux-de-Fonds ganz klar in der Offensive. Mit 199 Toren aus 44 Spielen schoss man am meisten Tore (Basel 57 weniger) in der Swiss League. Davon traf man fast 20% im Powerplay. Best-Player Toms Andersons ist zudem mit 63 Punkte der Topscorer der Liga. Eine weitere Stärke liegt bei den Anspielen. 57,5% (Ligahöchstwert) wurden gewonnen.

Nach dem Spiel wissen die Basler gegen welchen Gegner sie im Playoff-Viertelfinale treffen werden . Bis auf Sierre, sind theoretisch alle Teams zwischen den jetzigen Rängen eins und sieben möglich.

© 1932 - 2022 | EHC Basel
crossmenuchevron-down linkedin facebook pinterest youtube rss twitter instagram facebook-blank rss-blank linkedin-blank pinterest youtube twitter instagram